Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Bundesweite Schulungen

42. BImSchV

Betreiber von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern haben die Vorgaben der 42. BImSchV zu erfüllen. Diese Anlagen sind potentiell in der Lage, Legionellen in die Atmosphäre abzugeben und können, wenn sie vom Menschen eingeatmet werden, schwere Lungenentzündungen hervorrufen.

Diese Vorgaben beinhalten unter anderem die Durchführung regelmäßiger mikrobiologischer Wasseruntersuchungen sowie eine genaue Dokumentation der Anlage. Hierfür muss ein detailliertes Betriebstagebuch geführt werden. Wir können Sie hierbei auf vielfältige Arten unterstützen: von einfachen Protokollierungen betriebsinterner Prozessparameter mit einer Absalzsteuerung der Blomat 3000 Reihe über ein cloudbasiertes digitales Betriebstagebuch, welches zur Ablage Ihrer Daten dient und auf Wunsch die Terminkoordination für anstehende Beprobungen und Sachverständigengutachten durchführt.

Geben Sie Aufgaben der 42. BImSchV an uns ab und profitieren Sie von unserer Erfahrung bei der Erfüllung der Vorgaben.

Vermeiden Sie Extrakosten durch zusätzliche Laboruntersuchungen nach mikrobiologischen Grenzwertüberschreitungen und schützen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und der Umgebung, indem Ihre Anlage mit unserer Unterstützung stets einen ordnungsgemäßen Betriebszustand aufweist.

Sprechen Sie uns an: als Schulungspartner des VDI unterstützen wir Sie bei Fragen zur 42. BImSchV und VDI 2047.

Zur Überprüfung des regelkonformen Betriebs der Anlage ist eine Begutachtung der Anlagen durch einen Sachverständigen bzw. eine akkreditierte Inspektionsstelle vorgesehen. Die Überprüfung muss alle fünf Jahre erfolgen.

Abflammen eines Probenahmehahns
Abflammen eines Probenahmehahns

Vorgaben der 42. BImSchV

Viele Vorgaben der Richtlinie VDI 2047 werden jetzt gesetzlich untermauert. So ist eine zweiwöchentliche betriebsinterne mikrobiologische Prozesskontrolle mittels Eintauchnährböden ebenso vorgesehen wie eine regelmäßige Laboruntersuchung auf die Parameter allgemeine Koloniezahl und Legionella spp. Das Intervall der Untersuchungen ist dabei vom Ergebnis des mikrobiologischen Befunds abhängig. Zur Überprüfung des regelkonformen Betriebs der Anlage ist eine Begutachtung der Anlagen durch einen Sachverständigen bzw. eine akkreditierte Inspektionsstelle vorgesehen. Die Überprüfung muss alle fünf Jahre erfolgen.

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter in unseren Online-, Präsenz- und Inhouse-Schulungen zur „hygienisch fachkundigen Person“ nach VDI 2047 Blatt 2 durch unsere VDI-qualifizierten Referenten ausbilden.

Copyright 2021 Dr. O. Hartmann GmbH & Co. KG